Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Bubikon
06.09.2022
09.09.2022 10:32 Uhr

Pfarrhaus: Kirchgemeinde-Versammlung für Neubau

Die Kirchgemeinde hat sich für die Vorlage der Kirchenpflege ausgesprochen. Bild: Ref. Kirche Bubikon
Die Kirchgemeindeversammlung hat sich für die Vorlage zum Neubau des Pfarrhauses ausgesprochen. Zwei Teilnehmende überlegen sich, Rekurs einzulegen.

Die Teilparzelle am Berglihöhweg zu verkaufen und das alte Pfarrhaus abzureissen, wurde bereits an der Kirchgemeindeversammlung vom 6. Dezember 2020 beschlossen. Im Mai 2022 hatte die reformierte Kirchenpflege dann entschieden, das Angebot der Firma FIT Planungs AG für den Teilverkauf der Pfarrhaus-Parzelle am Berglihöhweg zu berücksichtigen.

An der Kirchgemeinde-Versammlung vom 4. September 2022 entschied man nun über den Planungs- und Baukredit.

Wie eine Teilnehmerin der Versammlung gegenüber Zürioberland24 sagte, ging es emotional zu und her an der gut besuchten Versammlung. Man hänge offenbar am alten Pfarrhaus.

Alternativ-Projekt konnte nicht behandelt werden

Der Cevi-Leiter und ETH-Architekturstudent Severin Spörri wollte der Versammlung gemäss Angaben von zueriost.ch ein Alternativprojekt präsentieren, welches den Erhalt des bestehenden Pfarrhauses vorsieht. Da sich die Kirchgemeinde aber zuvor bereits für den Abriss und Neubau des Pfarrhauses entschieden hat und man an der Versammlung auch nur befugt war, über die zuvor vorgelegte Variante abzustimmen, wurde nicht weiter darauf eingegangen.

Letztendlich sprach sich eine Mehrheit für die Vorlage und somit für den Abriss aus. Allerdings sei aus dem Umfeld der Versammlung zu hören gewesen, dass sich zwei Teilnehmer einen Rekurs bei der Bezirkskirchenpflege vorbehalten würden, so zueriost.ch.

Die Urnenabstimmung wird voraussichtlich am Sonntag, 27. November 2022 stattfinden.

Zürioberland24