Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Bubikon
30.08.2022

Revitalisierung des Neuguetbachs in Bubikon ist abgeschlossen

Zwei Jahre nach Bauvollendung: Der revitalisierte Neuguetbach in Bubikon nimmt seine ökologische Funktion wieder wahr. Bild: S. Winiger
Der Neuguetbach entspringt westlich von Wolfhausen. Er fliesst als offenes, ziemlich nährstoffreiches Gewässer durch landwirtschaftliches Gebiet in Richtung Egelsee mit seinen Riedlandschaften. Den ökomorphologisch stark beeinträchtigten Neuguetbach revitalisierte die Gemeinde 2020. Die Revitalisierung ist nun abgeschlossen.

Im Rahmen einer Melioration konnte 2008 mit der Landumlegung «Bubikon Süd» lange vor der eigentlichen Revitalisierung des Neugutebachs eine
grosszügige Gewässerparzelle ausgeschieden werden. Dies war der erste wichtige Schritt für die Umsetzung eines erfolgreichen Revitalisierungsprojekts im Zürcher Oberland.

Optimale Bedingungen für artenreiche Begrünung

Diverse Massnahmen wurden umgesetzt, um diese Revitalisierung zu erreichen. So wurde innerhalb der gesamten Gewässerparzelle der Oberboden abgetragen. Damit erreichte man nährstoffarme Rohbodenverhältnisse und nahm gleichzeitig Rücksicht auf wertvolle gewachsene Strukturen, schreibt «Aqua & Gas» in ihrem Bericht. Mit einer Gerinnemodellierung mit stabilem Unterboden konnten optimale Bedingungen für eine artenreiche Begrünung des Gewässerraums geschaffen werden.

Durch den Teilrückbau und die Anpassung von Wanderhindernissen wurde der Neuguetbach als Lebensraum für Kleinfische und andere Wasser-organismen aufgewertet. 

Zwei Jahre nach Bauvollendung: Der revitalisierte Neuguetbach in Bubikon nimmt seine ökologische Funktion wieder wahr. Bild: S. Winiger

Bijou Neuguetbach

Der Neuguetbach habe sich seither zu einem sehr vielfältigen und erfreulichen Mosaik an Lebensräumen entwickelt, so die Meldung weiter. Auf den nährstoffarmen Abtragsflächen entwickeln sich im trockenen und wechselfeuchten Bereich artenreiche Wiesen- und Krautsaumgesellschaften. 

Im Frühjahr 2020 konnte dieses Projekt in Zusammenarbeit zwischen Gemeinde, Planungsbüro, Unternehmen und Kanton realisiert werden. Der revitalisierte Neuguetbach ergänzt nun als zusätzlich aufgewerteter Lebensraum das Schutzgebiet rund um den Egelsee.

  • Die feinfühlige Gerinnemodellierung mit stabilem Unterboden schafft optimale Bedingungen für eine artenreiche Begrünung des Gewässerraums. Das Bild entstand während des Baus. Bild: S. Schmid
    1 / 2
  • Auf den nährstoffarmen Abtragsflächen haben sich nach und nach im trockenen und wechselfeuchten Bereich artenreiche Wiesen- und Krautsaumgesellschaften gebildet. Letzteres schattiert das Gerinne fast vollständig. Das Bild entstand kurz nach Bauvollendung. Bild: S. Winiger
    2 / 2

Steckbrief

Grösse: kleines Mittellandgewässer
Zone: Landwirtschaft
Revitalisierungsstrecke: ca. 300 m
Gewässerraumbreite: 14 m
Gesamtkosten: Fr. 186'400
Beitragskosten: Fr. 139'800 (75% der Gesamtkosten)

> ausführlicher Bericht in der Zeitschrift "Aqua & Gas" des Schweizerischen Vereins für Gas- und Wasserfach (SVGW)

Revitalisierungsprojekte

Durch eine Revitalisierung können Bäche, Flüsse und Seen ihre ökologischen Funktionen wieder wahrnehmen. Davon profitieren die Artenvielfalt der Schweiz, die Naherholung und der Schutz vor Hochwasser. Über den Zeitraum von 80 Jahren soll ein Viertel der rund 16 000 km verbauten Gewässer auf diese Weise aufgewertet werden.

www.aquaetgas.ch

Zürioberland24