Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport
17.11.2022
20.11.2022 18:35 Uhr

50 Jahre Rennsportclub Zürcher Oberland

Der RGZO organisiert auch Nachwuchsförderprogramme für angehende Skirennfahrer:innen. (Archivbild) Bild: RGZO
Die Renngruppe Zürcher Oberland (RGZO), ein Teilbereich des Schneesportclubs Zürcher Oberland, feiert dieses Jahr ihr 50-Jahr-Jubiläum.

1972 gründeten vier Freunde aus vier verschiedenen Skiclubs der Region die Renngruppe Zürcher Oberland. Den Sitz legten sie in Dürnten fest, da es dort noch keinen Skiclub gab. Vor 20 Jahren dann fusionierten die RGZO und der Skiclub Wald ZH und gründeten den "Schneesportclub Zürcher Oberland". Später kam auch der Skiclub Rüti ZH hinzu. Der Club zählt heute ca. 245 Mitglieder.

«Viele Schnee- und Skirennsportbegeistere haben in unserem Club ein Plätzchen gefunden, um mit Gleichgesinnten attraktive Sportarten auszuüben», sagt die Präsidentin, Andrea Zumbach.

«Wir wollen den Kindern und Jugendlichen aus der Region das Ausüben einer der faszinierendsten Sportarten ermöglichen.»
Andrea Zumbühl, Präsidentin Schneesportclub Zürcher Oberland

Trainings und Anlässe für den Nachwuchs

Neben diversen Breitensportanlässen organisiert der Club vor allem Trainings und Anlässe für den Nachwuchs. «Unsere Rennsport-Abteilung ist unter dem Namen 'Renngruppe Zürcher Oberland' (RGZO) bekannt. Wir wollen den Kindern und Jugendlichen aus der Region das Ausüben einer der faszinierendsten Sportarten ermöglichen.»

Neben viel Spass und dem stetigen Verbessern des eigenen Könnens sollen auch Kinderträume von Ski-Weltmeistern und Olympiasiegern ermöglicht werden, so Zumbach weiter. Ein vielseitiges Schneetraining mit Schwerpunkt Rennsport und Konditionstrainings sollen ambitionierten Kindern und Jugendlichen zum Sprung in ein höheres Kader verhelfen.

Der 20-jährige Alessio Miggiano aus Bubikon trainierte von klein auf beim RGZO. Bild: zvg

Aushängeschild Alessio Miggiano

«Unser momentanes Aushängeschild für Erfolge ist unser Top-Athlet Alessio Miggiano.» Der 20-Jährige aus Bubikon, der FIS- und Europacuprennen bestreitet, trainiert im nationalen Stützpunkt und befindet sich auf dem Sprung in die Fördergefässe von Swiss Ski. Miggiano fuhr an den Schweizer U21-Meisterschaften im letzten Jahr in der Abfahrt auf den sensationellen zweiten Rang. Sein Trainer Ramon Zürcher beschreibt ihn als ein sehr motivierter, überlegter und reifer Athlet. «Schon von klein auf trainierte Alessio bei der RGZO», sagt Zumbach stolz.

Förderung und sozialer Zusammenhalt

Nebst dem ambitionierten Ziel, ihre Athlet:innen in den Weltcup zu bringen, will der Club vor allem den individuellen, persönlichen sportlichen Erfolg sowie die Bewegung auf allen Niveaus fördern. Auch der soziale Zusammenhalt werde beim RGZO gross geschrieben. «Dies erreichen wir durch organisierte Events und polysportive Anlässe für und mit unseren Mitgliedern», sagt Zumbach. Aber auch den ehrenamtlichen Funktionären und Mitgliedern biete der Club eine attraktive Plattform zur Persönlichkeitsentwicklung und zu zielgerichteten Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Renn-Atmosphäre schnuppern

«Mit regelmässigen Schneesport-Engagements unterstützen und betreuen wir Kinder und Jugendliche im Rahmen der Nachwuchsförderung und lassen jüngere Kinder ab fünf Jahren im ZO-Cup Rennatmosphäre schnuppern. Wir nehmen mit den Kindern an regionalen Wettkämpfen teil – in einem sicheren, ausgebildeten und fachkundigen Betreuerumfeld.»

«Wir hoffen, noch viele Kinder, Eltern und Schneesportbegeisterte bei uns begrüssen zu dürfen und freuen uns auf einen schneereichen Winter mit vielen Emotionen und persönlichen Erfolgen.»

www.rgzo.ch

Zürioberland24