Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Wetzikon
17.05.2022
17.05.2022 16:47 Uhr

Stiftung Sonnweid präsentiert «Rosa ist reif»

Bild: pixabay.com
Die Stiftung Sonnweid präsentiert am 27. Mai 2022 im Scala in Wetzikon «Rosa ist reif» mit dem Theater Knotenpunkt. Mit dem Theaterstück möchte sie das Thema Demenz aufgreifen.

Nach neusten Zahlen sind im Kanton Zürich derzeit rund 26'000 Menschen von einer Demenzerkrankung betroffen. Man geht davon aus, dass pro erkrankte Person rund drei An- und Zugehörige mitbetroffen sind. Die Angehörigen sind dabei einer Vielzahl von unterschiedlichsten Belastungen ausgesetzt.

Thema Demenz als Theater aufgreifen

«Das Thema Demenz betrifft die meisten von uns früher oder später» meint dazu Urs Fischer, Präsident der Stiftung Sonnweid, «Es ist wichtig, dass das Thema enttabuisiert wird und auf die schwierige Situation gerade der Angehörigen aufmerksam gemacht wird. Wetzikon, als Standort von verschiedenen Institutionen im Demenzbereich, sollte dabei eine wichtige Rolle übernehmen.»

Die Stiftung Sonnweid möchte das Thema mit der Aufführung des interaktiven Theaterstücks «Rosa ist reif» des Theaters Knotenpunkt aufgreifen und eine spielerische Auseinandersetzung mit den vielzähligen Fragestellungen rund ums Thema Umgang mit Demenz ermöglichen.

Publikum darf und soll eingreifen

In Theaterszenen werden die Herausforderungen der Angehörigen und Pflegenden – manchmal auch auf humorvolle Weise – dargestellt, das Publikum darf und soll eingreifen, seine eigenen Erfahrungen einbringen und auf die gespielten Szenen Einfluss nehmen.

Das Theater sei eine gute Möglichkeit, sich auf eine andere Art und Weise mit dem Thema auseinanderzusetzen und neue Ideen für die Bewältigung des Alltages zu gewinnen, schreibt die Stiftung in ihrer Mitteilung weiter. Das Stück richte sich jedoch nicht nur an Angehörige, sondern auch an Fachpersonen und eine interessierte Öffentlichkeit.

«Rosa ist reif»


Samstag, 27. Mai 2022, 19.30 Uhr

Scala Wetzikon, Tösstalstrasse 1

Der Eintritt ist frei. Im Anschluss an das Theaterstück besteht die Möglichkeit, sich bei einem kleinen Apéro auszutauschen.

www.stiftung-sonnweid.ch

Theater Knotenpunkt

Das 1995 gegründete ‹theater KNOTENPUNKT› arbeitet mit den Mitteln des Forumtheaters. Diese Theaterform hebt die Grenze zwischen Bühne und Zuschauerraum, zwischen fiktivem und realem Handeln auf. Ihr Angebot richtet sich an soziale Institutionen, medizinische Bildungseinrichtungen, Unternehmen und an die breite Öffentlichkeit. www.theater-knotenpunkt.ch

Stiftung Sonnweid/Zürioberland24