Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Region
22.11.2021
22.11.2021 11:15 Uhr

Verein plant Buch über die Geschichte des Zürcher Oberlands

Bild: SAFE RC/C. Abplanalp
Ein neu gegründeter Verein will in Zusammenarbeit mit der Antiquarischen Gesellschaft Zürich ein Buch über das Zürcher Oberland herausbringen.

In den einzelnen Gemeinden gibt es verschiedene Ortsgeschichten, aber kein Sammelwerk über die Geschichte des Zürcher Oberlands. Das will eine Gruppe von Historikern nun ändern, wie zueriost.ch schreibt.

Reich bebildertes Gesamtwerk

Das Buch soll die Schwerpunkte der regionalen Geschichte aufzeigen und dabei auch viele Bilder enthalten. Thematisch abgedeckt werden soll laut zueriost.ch die Entwicklung der Siedlungslandschaft und der Infrastruktur, des politischen, gewerblichen und industriellen Lebens sowie die Geschichte von religiösen Gemeinschaften, Bildungsinstitutionen und der Kultur.

Buch soll 2025 erscheinen

Das Buch werde den Fokus auf die drei Bezirke Hinwil, Pfäffikon ZH und Uster haben, weitere Regionen wie beispielsweise in Richtung Rapperswil oder Winterhtur jedoch nicht ausschliessen. Man wolle keinen Tunnelblick, sondern alles in einen grösseren Zusammenhang stellen, sagt Peter Niederhäuser, Vizepräsident der Antiquarischen Gesellschaft Zürich und freischaffender Historiker, gegenüber zueriost.ch. Träger des Buches werde die Antiquarische Gesellschaft Zürich sein, die ihrerseits 30'000 Franken an den Kosten übernehme. Weitere Sponsoren werden noch gesucht.

Für das geplante Gesamtwerk haben die Historiker einen Verein gegründet, der sich nun an die Arbeit macht, damit das Buch wie geplant auf 2025 erscheinen kann.

Weitere Informationen & Auskünfte

Cornel Doswald
Vereinspräsident und Fachexperte für historische Verkehrswege
Telefon 076 512 51 04

 

Zürioberland24