Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
In-/Ausland
25.10.2021
25.10.2021 16:15 Uhr

Kurze Störung bei Covid-Zertifikaten

Bei den Covid-Zertifikaten sind am Montagnachmittag erneut Probleme aufgetreten - allerdings nur für eine kurze Zeit. Bild: KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA VALLE
Coronavirus - Schweiz – Bei den Covid-Zertifikaten sind am Montagnachmittag kurzzeitig Probleme aufgetreten. Betroffen waren die Prüfung und die Ausstellung von Covid-Zertifikaten.

Die Störung dauerte von 15.03 Uhr bis 15.14 Uhr, wie das Bundesamt für Informatik (BIT) mitteilte. Demnach war der Zugriff auf das Internet Ursache des Problems.

Bereits am Freitag vor einer Woche gab es technische Probleme mit den Zertifikaten. "Zertifikat mit ungültiger Signatur" lasen Nutzer gegen 19.30 Uhr auf ihrem Smartphone. Der Grund war eine Panne bei den Bundesämtern für Gesundheit (BAG) und Informatik (BIT). Gemäss Angaben des BIT vom darauffolgenden Samstag hatte das Schweizer System am Freitag falsch auf Wartungsarbeiten in der EU reagiert.

Gegen 20.35 Uhr war die Panne bei einigen Nutzern wieder behoben - zumindest bei schweizerischen Zertifikaten. Ausländische Zertifikate dagegen funktionierten erst ab 22.30 Uhr wieder normal. Die Schweiz und die EU anerkennen ihre Covid-Zertifikate gegenseitig.

Seit dem 13. September gilt in der Schweiz die ausgedehnte Zertifikatspflicht. Seither müssen Besucher und Besucherinnen sich nicht nur an Grossanlässen oder in der Disco als geimpft, genesen oder getestet ausweisen. Das Covid-Zertifikat ist unter anderem auch beim Gang ins Restaurant, ins Kino oder in ein Fitnesscenter nötig.

Keystone-SDA