Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Wetzikon
14.07.2021
14.07.2021 19:24 Uhr

Impfzentrum Wetzikon nur noch bis am 6. August in Betrieb

Das Impfzentrum Wetzikon schliesst vorzeitig. Bild: Barbara Tudor
Die Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich hat entschieden, aufgrund der massiv gesunkenen Auslastungen die Anzahl der COVID-19-Impfzentren im Kanton Zürich zu reduzieren. Dazu gehört auch das Impfzentrum Wetzikon. Es wird seinen Betrieb noch bis am 6. August aufrechterhalten.

Das COVID-19-Impfzentrum Wetzikon ist seit Anfang April 2021 in Betrieb. Über 75'000 Impfungen seien seit Beginn verabreicht worden, schreibt die Stadt Wetzikon in ihrer Mitteilung.

Vorzeitige Schliessung wegen sinkender Auslastung

Aufgrund der geringer werdenden Auslastung werden einige kantonale COVID-19-Impfzentren nicht wie zuerst geplant bis Ende August 2021 offen bleiben, sondern sollen vorher schliessen. Dies entschied die Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich. Zu diesen Impfzentren gehört auch jenes in Wetzikon. Es wird ihren Betrieb noch bis am 6. August 2021 weiterführen.

Beitrag zur Umsetzung der kantonalen Impfstrategie erfüllt

«Wir haben unseren Beitrag zur Umsetzung der kantonalen Impfstrategie mit grossem Einsatz und Leidenschaft mehr als nur erfüllt. Darauf sind wir sehr stolz», sagt Jörg Kündig, Gemeindepräsident von Gossau ZH. «Mit dem beeindruckend effizienten Impfzentrum Wetzikon konnten wir rasch und wirkungsvoll einen Beitrag zur Umsetzung der kantonalen Impfstrategieleisten.» Die sehr hohe Zufriedenheit der Geimpften bestätige dies. «Die Bevölkerung schätzte es sehr, sich schnell, unkompliziert und professionell in der Region impfen lassen zu können», sagt Ruedi Rüfenacht, Stadtpräsident von Wetzikon.

Ein grosser Dank ans Personal

Die Stadt Wetzikon spricht einen grossen Dank an alle rund ums COVID-19-Impfzentrum Wetzikon beteiligten Personen aus. Sie hätten innert kürzester Zeit das Impfzentrum mit der benötigten Infrastruktur auf die Beine gestellt und seit dem ersten Tag für einen reibungslosen Betrieb gesorgt. Präzise Ausführungen der einzelnen Arbeitsschritte und das grosse Engagement aller Beteiligten hätten tagtäglich für schnelle Durchlaufzeiten in den 16 Impfkabinen gesorgt und teilweise über 1'600 Impfungen pro Tag ermöglicht. Jeden Abend hätten alle Impfdosen vollständig verimpft werden können. «Unser Ziel war es von Anfang an, keine einzige Impfdose wegwerfen zu müssen. Alle Beteiligten haben grossen Anteil daran, dass wir dies geschafft haben», sagt Lukas Resemann, Leiter Impfen im Impfzentrum.

Walk-In-Impfungen ohne Terminvereinbarung ab 18.00 Uhr

Wer noch keinen Impftermin hat, kann während den auf der Website aufgelisteten Tagen spontan ab 18.00 Uhr ohne Terminvereinbarung im Impfzentrum Wetzikon vorbeigehen.

www.impfenwetzikon.ch

zo24