Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Gossau ZH
20.02.2019
30.04.2021 16:14 Uhr

Harmonisches Wohnen nach Feng Shui

Mit Feng Shui zu Wohn-Wohlgefühl Bild: pixabay.com
Dem Begriff Feng Shui ist vermutlich jeder schon einmal auf die eine oder andere Weise begegnet. Er taucht oft im Zusammenhang mit Wohn- und Einrichtungsthemen auf und wird immer mal wieder aufgegriffen. Doch Feng Shui ist weit mehr als nur ein Modetrend.

Die Harmonie- und Weisheitslehre Feng Shui ist über 2'000 Jahre alt. Im Kern geht es um die Beobachtung der Natur und um das Erkennen und Lenken der Lebensenergie «Chi». Das mag im ersten Moment esoterisch anmuten und vielleicht auch befremden, doch ist uns dieser Begriff näher, als wir denken. Die Energie «Chi» trägt bei uns nur andere Namen wie «Lebenskraft», «Geist» oder «Seele». Sie ist nicht immer sichtbar, aber doch existent und wahrnehmbar. Mit den Techniken von Feng Shui werden die Energien sichtbar gemacht und können für sich genutzt und optimiert werden.

Das Ziel von Feng Shui: Harmonie und Wohlbefinden

Wie bei der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), wo die Energien im Körper durch eine gezielte Behandlung der Meridiane wieder zum Fliessen gebracht werden, geht es bei Feng Shui darum, die Energien in Räumen so zu lenken, dass Blockaden aufgelöst und die Bewohner in ihrem Tun gefördert werden. Denn ein Haus, eine Wohnung oder ein einzelner Raum ist nicht leblos oder statisch. Aus Feng-Shui-Sicht ist alles mit allem verbunden. Und so stehen die Menschen in einer ständigen Wechselwirkung mit ihren Räumen und mit ihrer Umgebung.

Ist das Gleichgewicht in einem Zuhause gestört, oder passt die räumliche Umgebung nicht mehr zu unseren Bedürfnissen, äussert sich das auf ganz unterschiedliche Weise, zum Beispiel durch allgemeines Unwohlsein, innere Unruhe, häufiges Streiten, aggressives Verhalten, Schlafstörungen usw. Auch der Rückzug von einzelnen Familienmitgliedern, Antriebslosigkeit oder der ausbleibende Erfolg im Beruf können Anzeichen dafür sein, dass ein Ungleichgewicht an Energien im Zuhause besteht. Feng Shui deckt solche Disharmonien auf und bietet praktische Lösungen, um diese nachhaltig auszugleichen.

«Schon kleine Veränderungen können Grosses bewirken.»
Barbara C. Tudor, Feng Shui Beraterin

Wann macht eine Beratung Sinn?

Eine Beratung passt grundsätzlich immer, wenn man etwas nachhaltig gutes für sich tun möchte. Besonders empfehlenswert ist eine Beratung, wenn sich jemand in seinem Zuhause unwohl fühlt, aber nicht so recht weiss, warum. Auch nach prägenden Erlebnissen wie Beziehungsbruch oder gar Todesfällen kann Feng Shui helfen, sich frei zu machen für Neues. Wer einen Umzug plant, kann mit Feng Shui sein neues Zuhause schon vor dem Einzug optimal gestalten. Und auch wer einfach «frischen Wind» in seinem Zuhause braucht und Einrichtungsideen sucht, ist mit einer Feng Shui Beratung gut bedient. Denn der Wunsch nach Veränderung hat häufig einen tieferen Kern, dem man mit Feng Shui auf den Grund geht.

Barbara C. Tudor ist geprüfte Feng-Shui-Beraterin DFSI

Barbara Tudor