Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Grüningen
25.11.2022

«Wir sind Wohnungsvermieter und Stromproduzenten»

v.l.: Walter Pfister, Andi Heiniger, Peter Bisang, Selina Ramseier und Thefi Müller auf der Liegenschaft Binzikerstrasse 10. Bild: mg
Betreffend Nutzung erneuerba­rer Energien übernimmt die Bau­genossenschaft Grüningen eine Vorreiterrolle. Dank Photovol­taik-­Anlagen versorgen sich vie­le der eigenen Liegenschaften mit selbst produziertem Strom. Neustes Beispiel ist die Liegen­schaft Binzikerstrasse 10, bei der alle Dachflächen mit Solarpanels ausgerüstet werden.

Das Mehrfamilienhaus an der Binzikerstrasse 10, wo im Parterre der Kiosk angesiedelt ist, wird durch die Baugenossenschaft Grüningen (BGG) renoviert und gleichzeitig mit einer optimalen Energieversorgung ausgerüstet. «Alle Dachflächen, also rund 350 m2, werden mit Photovoltaik-Anlagen ausgestattet», erklärt Thefi Müller, Präsident der Baugenossenschaft. «Wir sind also nicht nur Wohnungsvermieter, sondern auch Stromproduzenten.»

«Seit über zehn Jahren setzt die BGG bei Neubauten und Sanierungen konsequent auf die Nutzung erneuerbarer Energien.»
Walter Pfister, BGG-Vizepräsident

Konsequente Nutzung erneuerbarer Energien

Fünf Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 71 Wohnungen sind im Besitz der Baugenossenschaft. Dazu kommen 31 Seniorenwohnungen im SEWO, die ZKB-Liegenschaft im Stedtli und das Käsereigebäude an der Binzikerstrasse. «Seit circa zwölf Jahren setzt die BGG bei Neubauten und Sanierungen konsequent auf die Nutzung erneuerbarer Energien», sagt BGG-Vizepräsident Walter Pfister. So wurden die meisten Liegenschaften bereits mit Wärmepumpen und Erdsonden ausgerüstet und Solar- und Photovoltaik-Anlagen installiert.

Auf allen Flächen des Mehrfamilienhauses an der Binzikerstrasse 10 installiert die Baugenossenschaft Photovoltaik-Anlagen. Bild: zVg

Leuchtturmprojekt Binzikerstrasse

Die grösste Photovoltaik-Anlage befindet sich auf dem Flachdach des SEWO-Gebäudes, und neu kommt jetzt die Anlage an der Binzikerstrasse 10 dazu. Verbunden sind die beiden Gebäude bereits durch eine grosse Pellet-Heizzentrale, die 2018 eingebaut wurde. «Mit diesen Anlagen produzieren wir mehr Strom, als wir nutzen können, und speisen die Überschüsse ins Netz ein», erklärt Müller.

Im SEWO produziere man schon heute 60 000 KWh im Jahr, was eine Stromversorgung von 60% bedeute. Um den Eigenverbrauch in der Liegenschaft noch zu erhöhen, sei eine Stromspeicherung angedacht. Noch werde man aber die technologischen Entwicklungen abwarten.

Die Anlage auf den Dächern der Binzikerstrasse 10 ist ein Leuchtturmprojekt der Baugenossenschaft Grüningen und ein Beitrag für die momentane Energiesituation, ist sich der Vorstand einig.

Die Baugenossenschaft Grüningen (BGG) wurde 1969 gegründet. Aus den zehn Gründungsmitgliedern hat sich eine Genossenschaft mit 310 Mitgliedern entwickelt. Neben Privatpersonen und Mieter:innen zählen auch die öffentliche Hand und juristische Personen aus Industrie und Gewerbe zur BGG. www.bgg­-grueningen.ch

Martina Gradmann