Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport
20.11.2022
20.11.2022 11:50 Uhr

EHC Wetzikon gibt Leader-Platz ab

Enttäuschung beim EHC Wetzikon: Der Wetziker Club kassierte ein 4:1 gegen die Argovia Stars. Bild: EHC Wetzikon
Der EHC Wetzikon verliert in Aarau gegen die Argovia Stars mit 4:1 und rutscht auf Platz 4.

«Aua! So schnell kanns gehen: Tabellenführung ist futsch, wir sind Vierter», schreibt der EHC Wetzikon auf seiner Facebook-Seite. Die Argovia Stars haben die Wetziker in ihrem Spiel vom 19. November in Aarau mit 4:1 geschlagen und dabei alle Treffer im Schlussdrittel erzielt.

Bülach-Goalie Gian-Marco Bamert sprang mit B-Lizenz ein, da Gianola krank und Ryffel verletzt ist. Dafür half Thöny beim EHC Bülach aus, verlor da in der MyHockey-League gegen Düdingen 0:1.

«Zu wenig kaltschnäuzig»

Zunächst fielen gar keine Tore. Der Wille war da, Wetzikon erspielte sich Chancen, scheiterte aber am starken Argovia-Goalie und agierte zu wenig kaltschnäuzig, so das Fazit des Wetziker Clubs. So ging es im Mitteldrittel lange weiter, bis Pieroni in der 39. Minute die Wetziker in Führung schoss. Die Aargauer drehten auf und Wetzikon patzte hinten. Argovia schoss im dritten Drittel vier Tore und gewann klar und deutlich 4:1.

«Fürs Auswärtsspiel am kommenden Mittwoch in Prättigau wünschen wir uns vorne bessere Chancenverwertung und hinten keine Blackouts mehr», so der Club selbstkritisch.

Zürioberland24