Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Wetzikon
27.09.2022

Zentrum für Schlafmedizin erfüllt höchste Qualitätsstandards

Die Leiter Dr. med. Marc Spielmanns (4.v.r.) und Dr. med. Michael Huber (1.v.r.), die Psychiaterin und Schlafmedizinerin Dr. med. Cristina Zunzunegui (3 v.l.) und der Psychiater PD Dr. med. Dr. phil. Ulrich Michael Hemmeter (3.v.r.) und das Schlaflabor-Team unter der Betriebsleitung von Sarah Praxmarer (5.v.l.). Bild: GZO Spital Wetzikon
Das Zentrum für Schlafmedizin Zürcher Oberland am GZO Spital Wetzikon erfüllt höchste Qualitätsstandards – sowohl in der Behandlung der Patientinnen und Patienten als auch in der Weiterbildung des ärztlichen Nachwuchses. Das hat die Schweizerische Gesellschaft für Schlafforschung, Schlafmedizin und Chronobiologie erneut bestätigt.

Immer mehr Menschen leiden an Schlafstörungen, am häufigsten an einer Ein- und Durchschlafstörung (Insomnie). Aber auch Schlafapnoe, die für Atemaussetzer und mögliches Schnarchen in der Nacht sorgt, ist weit verbreitet. Gemeinsam haben alle Formen der Schlafstörung eines: Der Schlaf ist nicht erholsam und die Betroffenen haben Schwierigkeiten, ihren Alltag zu bewältigen.

Lebensqualität zurückgewinnen

Genau da setzt die Arbeit des Teams um PD Dr. med. Marc Spielmanns, ärztlicher Leiter des Zentrums für Schlafmedizin Zürcher Oberland (SMZ), und Dr. med. Michael Huber, ärztlicher Leiter Pneumologie, Somnologie und Somnicare am GZO Spital Wetzikon, an: Durch genaue Diagnosen und die richtigen Therapien können die Nächte wieder erholsam werden, so die Mitteilung.

Konkret bietet das Zentrum für Schlafmedizin Zürcher Oberland Diagnose- und Behandlungsverfahren für allgemeine Schlafstörungen sowie Schlafstörungen bei psychiatrischen, neurologischen, pneumologischen und medizinischen Erkrankungen an. «Im Schlaflabor können wir zu jeder Tages- und Nachtzeit Untersuchungen durchführen», berichtet Michael Huber und ergänzt: «Darüber hinaus stellen wir sicher, dass unser ärztlicher Nachwuchs fundiert ausgebildet wird.»

Höchste Qualitätskriterien bestätigt

Um als Zentrum für Schlafmedizin anerkannt zu werden, muss gewährleistet sein, dass die hohen Qualitätsstandards in der Patientenversorgung und ärztlichen Weiterbildung erfüllt werden. Zudem muss die Zusammenarbeit mit anderen Fachdisziplinen garantiert sein.

Alle fünf Jahre prüft die Schweizerische Gesellschaft für Schlafforschung, Schlafmedizin und Chronobiologie (SGSSC), ob die Zertifizierungskriterien weiterhin erfüllt sind. Im September 2022 hat das Zentrum für Schlafmedizin Zürcher Oberland nun die Rezertifizierung erfolgreich absolviert. Zudem wurde es als Weiterbildungszentrum der Kategorie B rezertifiziert.

Schweizweit gibt es 33 anerkannte Schlafzentren. Davon verfügen sieben über die Weiterbildungskompetenz der Kategorie B und zehn der Kategorie A.

Kooperationen

Das GZO Spital Wetzikon arbeitet seit über zwei Jahren mit den Zürcher RehaZentren | Klinik Wald zusammen. «Im Juli 2020 wurde das schlafmedizinische Angebot beider Standorte zusammengelegt. Die Stärken und Kompetenzen beider Häuser werden seitdem im gemeinsamen Zentrum für Schlafmedizin im Zürcher Oberland, das am Standort Wetzikon betrieben wird, stetig ausgebaut», so Marc Spielmanns.

Seit Frühjahr 2022 besteht darüber hinaus eine enge Zusammenarbeit mit der Clienia Schlössli AG. Die psychiatrische und psychotherapeutische Expertise ist in der Schlafmedizin sehr nutzbringend.

Zürioberland24