Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Wetzikon
19.09.2022

Cevi-Spuren, die 30 Jahre zurückreichen

Der Cevi Wetzikon feierte sein 30-Jahr-Jubiläum. Bild: CEVI Wetzikon
Der Cevi Wetzikon feierte dieses Jahr sein 30-jähriges Bestehen. Dieser Meilenstein wurde am Wochenende vom 10. und 11. September 2022 vor der Cevi Schüür mit einem grossen Fest gewürdigt.

Zum Anlass des 30-jährigen Jubiläums der Jungschar öffnete die «Cevi Schüür» ihre Türen und lud Cevianer:innen, Cevi-Verwandte und Cevi-Freunde unter dem Motto «Der Cevi Wetzikon hinterlässt Spuren» zum gemeinsamen Feiern ein.

Nach monatelanger Planung setzten sich zahlreiche Freiwillige jeden Alters dafür ein, dieses Jubiläumswochenende zu einem unvergesslichen Anlass zu machen, schreibt der Abteilungsleiter Jan Reinhardt stolz.

Tradition und Nostalgie

Für die Jubiläumsfeier wurden vor der Cevi Schüür mehrere Festzelte aufgestellt, die Platz für ein gemütliches Beisammensein boten. Ebenso konnte man sich am Samstag mit dem hauseigenen Safran-Risotto verpflegen, welches nach alter Cevi-Tradition in grossen Mengen über dem Feuer zubereitet worden war.

Neben einer Führung durch die Cevi Schüür konnten aktive wie auch ehemalige Mitglieder in der obersten Etage der Scheune in Erinnerungen schwelgen. Im «Museum» wurden ausgestellte Erinnerungsstücke an vergangene Anlässe und Lager wie auch Interviews zu persönlichen Erlebnissen mit dem Cevi Wetzikon gezeigt.

Engagierte Cevianerinnen und Cevianer an der 30-Jahre-Feier. Bild: Cevi Wetzikon

Hoch hinaus

Auf der anderen Seite der Spitalstrasse fanden verschiedene Spiele statt. Die Besucherinnen und Besucher konnten sich beim Harassen-Stapeln,  einem Feinmotorik-Parcours oder beim Bobbycar-Wettrennen versuchen. Ebenso bestand die Möglichkeit, sich schminken zu lassen. Die angebotenen Aktivitäten wurden alle durch freiwillige Jugendliche und junge Erwachsene vorbereitet, angeleitet und betreut.

Spuren hinterlassen

Am Sonntag fand der Gottesdienst der Kirchgemeinde auf dem Platz vor der Cevi Schüür statt. Die Predigt hielt Karl Heuberger, ehemaliger Pfarrer und Gründer der Cevi-Jungschar Wetzikon. Passend zum Motto erzählte er den rund 250 versammelten Personen davon, wie die aktiven Cevianerinnen und Cevianer nicht nur im Wald und auf Wiesen ihre tatsächlichen Spuren hinterlassen, sondern auch durch ihr engagiertes und freiwilliges Mitwirken in der Jungschar immer wieder aufs Neue prägen.

Dies wurde durch Wortmeldungen und Geschichten von ehemaligen und aktiven Cevianer:innen verdeutlicht. Die Cevi-Jungschar untermalte den Gottesdienst in Form von vorgesungenen Liedern und einem Theater.

«Diese Jubiläumsfeier wird vermutlich einigen Menschen in Erinnerung bleiben, die geprägt wurde vom engagierten Einsatz vieler Personen rund um den Cevi Wetzikon», betont Reinhardt.

 

 

Zürioberland24