Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Gossau ZH
13.09.2022
18.09.2022 11:08 Uhr

Gelungener Flohmärt in Gossau

Buntes Treiben am Gossauer Flohmärt vom 10. September 2022 Bild: zvg
Am 10. September 2022 fand in Gossau ZH der erste grosse Flohmarkt statt. Der Veranstalter ist rundum zufrieden, eine Wiederholung geplant.

Die Vorbereitungen für den ersten Gossauer Flohmärt vom 10. September 2022 liefen im Verkehrsverein Gossau ZH, dem Veranstalter, schon länger.

Robert Schütz, der Verantwortliche für den Flohmärt im Verein, startete bereits anfangs des Jahres mit der Organisation. Er schaut zurück: «Im Gegensatz zu unseren anderen Events, die wir im Verkehrsverein organisieren und die jährlich wiederkehren, fing die Arbeit weiter vorne an.» So wurde zuerst ein Konzept erstellt, ein neues Logo entworfen und die lokale Kommunikation geplant.

Die Altrüti als idealer Veranstaltungsort

Sehr schnell habe man sich für die Altrüti als Event-Location entschieden. Mit dem grosszügigen Aussen- und Innenbereich konnte dem unsicheren Wetter im September entgegengewirkt werden, und die Aussteller hatten die Wahl zwischen einem Stand im Freien oder im Saal. Allerdings kamen aufgrund der unsicheren Wettervorhersage für den Samstag noch einige kurzfristige Änderungswünsche von Out- zu Indoor. Auch diese habe man erfüllen können. «Alle Beteiligten starteten am Samstag freudig in den Verkauf», so Robert Schütz.

  • Am Gossauer Flohmarkt gab's ein buntes Angebot. Bild: Isabella Schütz
    1 / 3
  • Am Gossauer Flohmärt wurden auch viele alte 'Schätze' angeboten. Bild: Isabella Schütz
    2 / 3
  • Der grosse Festsaal der «Altrüti» wurde zu einem Flohmarkt. Bild: Isabella Schütz
    3 / 3

Ein buntes Angebot

Nicht nur die Organisation führte zu Zufriedenheit, auch das vielseitige Angebot der Standbetreibenden war erfreulich. «Wir haben bei der Standzuteilung darauf geachtet, dass wir ein abwechslungsreiches Schlendern bieten.» Zu Durchstöbern gab es Kleidung, Spielzeug, Haushalt-Artikel, alte Bilder und viele antike Schätze aus der Vergangenheit. «Ich denke, dass wir den Flohmarkt-Gästen ein tolles Angebot präsentiert haben. Die positiven Rückmeldungen bestätigen uns dies», freut sich Robert.

Damit niemand mit leeren Magen (ver-)kaufen musste, wurden bereits ab 8 Uhr morgens Kaffee und Gipfeli angeboten. Zum Zmittag gab es ‘Ghackets und Hörnli’ oder Pasta mit Tomatensauce und am Nachmittag Kaffee und Kuchen.

Wiederholung geplant

Abschliessend meint Robert Schütz: «Wir sind sehr zufrieden mit dem ganzen Anlass. Es war uns wichtig, dass wir den Gossauerinnen und Gossauern mit dem 'Flohmärt' einen weiteren Anlass bieten, der zum Gemeindeleben passt und ein Ort für ein fröhliches Zusammenkommen ist.»

Nach dem erfolgreichen Start plant der Verkehrsverein den Flohmärt in den kommenden Jahren fest ein, voraussichtlich mit einem grösseren Einzugsgebiet.

www.verkehrsverein-gossau.ch

Isabella Schütz