Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Wetzikon
16.08.2022

Neue Co-Chefärztin Chirurgie am GZO Spital Wetzikon

Dr. med. Magdalena Biraima übernimmt als Co-Chefärztin der Chirurgie. Bild: GZO Spital Wetzikon
Per 1. September 2022 übernimmt Dr. med. Magdalena Biraima als Co-Chefärztin die stellvertretende Leitung des Departements Chirurgie am GZO Spital Wetzikon.

Neben dem Ausbau des Adipositaszentrums unterstützt die erfahrene Viszeralchirurgin Departementsleiter und Chefarzt PD Dr. med. Daniel Frey bei dessen Leitungsaufgaben, wie das GZO heute mitteilt.

Rückkehr ans GZO

Dr. med. Magdalena Biraima, die bereits zwischen 2013 und 2016 als Oberärztin am GZO Spital Wetzikon tätig war, kehrt per September ans GZO zurück und übernimmt als Co-Chefärztin die stellvertretende Leitung des Departements Chirurgie. Aktuell ist die 46-Jährige als Oberärztin mbF in der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie am Kantonsspital St. Gallen tätig.

Als ärztliche Leitung des Ostschweizer Adipositas-Netzwerks und des gleichnamigen Adipositaszentrums habe sie dieses bis heute erfolgreich weiterentwickelt und ausgebaut, so die Mitteilung weiter.

Spezialgebiet bariatrische Chirurgie und Viszeral-Chirurgie

Nach der Promotion an der medizinischen Fakultät der Universität Zürich startete Biraima ihre Laufbahn als Chirurgin im Jahr 2006 am Kantonsspital Winterthur (KSW). Im Verlauf ihrer fachlichen Weiterbildung spezialisierte sie sich in der bariatrischen Chirurgie und Viszeralchirurgie.

Nachdem sie 2016 den Facharzttitel Chirurgie erworben hatte, wurde ihr 2021 der Schwerpunkttitel Viszeralchirurgie (SGVC) verliehen. Dieser ist Voraussetzung für den Leistungsauftrag der hochspezialisierten Medizin zur komplexen bariatrischen Chirurgie und Viszeralchirurgie. »Speziell hervorzuheben ist darüber hinaus ihr Clinical-Fellowship in der Viszeralchirurgie am Uniklinikum Hamburg-Eppendorf.»

Adipositas-Netzwerk aufgebaut

Bereits 2015 habe sie in enger Zusammenarbeit zwischen KSW, GZO und den Spitälern Schaffhausen eines der ersten tragfähigen und erfolgreichen Adipositas-Netzwerke unter den Spitälern in der Schweiz aufgebaut. «Es gelang ihr, zusammen mit den Fachexperten der drei Spitäler, gemeinsame Standards zu entwickeln und diese innerhalb des bis heute aktiven und erfolgreichen Adipositas-Netzwerks zu etablieren», betont Prof. Dr. med. Urs Eriksson, ärztlicher Direktor am GZO Spital Wetzikon.

Magdalena Biraima betrachtet das Thema Adipositas aber nicht nur aus rein ärztlicher Sicht, sondern sieht darin auch einen persönlichen Auftrag, die Aufklärung rund um die Adipositas voranzutreiben: «Mein Ziel ist es, die Gefahren und Risiken des krankhaften Übergewichts von vielen Seiten zu bekämpfen und ein entsprechendes Bewusstsein bei Betroffenen und ihren Angehörigen zu schaffen.»

Zürioberland24