Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Leserbrief
Gossau ZH
06.05.2022

«Ode an die gute Nachbarschaft»

Bestuhlung und Bewirtung draussen sind dem Pöstli bzw. der Galileo Bar in Bertschikon nicht mehr erlaubt. Bild: Galileo Apéro Bar
Weil sich Nachbarn offenbar gestört fühlten, darf die Galileo-Bar in Bertschikon draussen keine Gäste mehr bewirten. Um ihren Frust etwas zu lindern, hat das Wirtepaar eine «Ode an die Nachbarschaft» geschrieben.

Leserbrief von Erika & René Voney

Seit 34 Jahren schon
bewirten wir in Bertschikon
im Pöstli viele tolle Gäste
und versuchten stets das Beste.
in jeder Hinsicht anzudienen
um uns die Achtung zu verdienen,
dass es sich lohnt bei uns zu sein,
bei feinem Essen – gutem Wein.
Hört man sich um in diesen Tagen,
scheinen wir dies erreicht zu haben.

Dann 1996 Ende Jahr,
Eröffnung der Galileo Bar.
Neue Gäste alte Kunden
haben sich dort eingefunden.
Auch mit Musik, Gesang und Tanz,
mit viel Humor und Toleranz.
Bei Kunden, Nachbarn, Obrigkeit
nie gab‘s je den kleinsten Streit.

Doch jetzt erfolgt leider die Wende
und eine Aera geht zu Ende.
Dank Nachbarn die sich daran stören,
herzhaftes Lachen sei zu hören,
zuviel Betrieb und viel zu laut,
und den Zaun den man gebaut,
passt farblich nicht ins Dorfbild rein,
wenn man das sagt wird’s wohl so sein?

Meine Eltern lehrten mich,
wenn Dich was stört, dann melde Dich.
Such das Gespräch, versuch zu mindern,
vieles kannst Du so verhindern.
Mit Dialog weg vom Disput,
und manches würde wieder gut.
Doch scheint es mir in diesen Tagen,
tendiert man lieber gleich zu klagen.
Eine Moral von der Geschicht
gibt es unsrer Ansicht nicht.
Denn Neid und Missgunst wird’s im Leben
leider immer wieder geben.

Eure Nachbarn
Erika und René Voney vom Pöstli Bertschikon

René Voney