Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Bäretswil
11.02.2022
12.02.2022 01:34 Uhr

Anita aus Bäretswil kocht im Fernsehen

Anita Stern aus Bäretswil in der Koch-Show auf 3+ Bild: CH Media
Am Montag, 14. Februar 2022 startet auf dem TV-Sender 3+ die neue Koch-Challenge «Masterchef Schweiz», in der 20 Hobbyköchinnen und -Köche ihr Können einer Jury präsentieren dürfen. Moderiert wird die Sendung von Nik Hartmann. Zwei Teilnehmerinnen kommen aus dem Zürcher Oberland. Wir haben uns mit der Bäretswilerin Anita Stern unterhalten und erfahren, was sie dazu bewegt hat, mitzumachen.

Sieben Frauen und 13 Männer aus der Deutschschweiz zeigen ab dem 14. Februar 2022 in der kulinarischen Challenge ihre Künste. Show für Show legen sie ihre Kreationen einer hochkarätigen Jury vor. Diese besteht aus dem Bündner Spitzenkoch Andreas Caminada, der Solothurner Food-Bloggerin und Kochbuchautorin Zoe Torinesi sowie dem Zürcher Sternekoch Nenad Mlinarevic. Wer die Jury überzeugt, kommt in die nächste Runde und erkocht sich am Ende den begehrten Titel des «Masterchef Schweiz».

Mit dabei sind zwei Teilnehmerinnen aus dem Zürcher Oberland. Neben Janaina Artacho aus Uster tritt Anita Stern aus Bäretswil an, die uns etwas mehr über sich und ihre Leidenschaft verraten hat.

Die gebürtige Kroatin, die vor sechs Jahren mit ihrer Familie nach Bäretswil gezogen ist, verbrachte ihre Zeit bereits als Kind am liebsten in der Küche. «Ich komme aus einer Familie, die gerne kocht und noch lieber isst», verrät sie. So habe Anita bereits als kleiner Knopf ihrer Oma zugesehen, wie sie hausgemachte Brote und andere Köstlichkeiten vorbereitet hat.

Kochen nach Lust und Laune
Mittlerweile steht die sympathische Zürcher Oberländerin Tag für Tag selbst in der Küche und verwöhnt am liebsten ihren Mann, ihren zweijährigen Sohn und Freunde. Die dürfen sich auf traditionelle Gerichte aus dem Balkan und mediterrane Küche freuen. «Oft koche ich aber auch einfach nach meinem Gemütszustand.» An kalten Tagen gibt es beispielsweise oft Sarma, eine Art Krautwickel gefüllt mit Hackfleisch, die sie vorkocht und jederzeit aus ihrem Gefrierschrank zücken kann. Bei schlechter Laune kommt ein grosser Topf Spaghetti al pomodoro auf den Tisch. Bei guter Laune steht sie strahlend in der Küche und meint: «All the magic happens». Am liebsten backt Anita dann Kuchen und probiert neue Rezepte aus, die sie in ihrer eigenen ‘Rezeptbibel’ notiert und ab und zu ihre Instagram-Follower damit überrascht.

«Ich komme aus einer Familie, die gerne kocht und noch lieber isst.»
Anita Stern

Aus ihrer Küche ins TV-Studio
Von einer Freundin habe sie von der Koch-Show erfahren. Nach kritischem Hinterfragen ihres Mannes, ob so ein Format das Richtige sei, wollte sie dies kurzerhand selbst herausfinden. Eine spezielle Vorbereitungszeit gab es nicht. «Ich habe einige Gerichte, die ich lange nicht mehr gekochte habe, nochmals ausprobiert. Auch habe ich versucht, die Kochzeiten etwas zu verringern, da bei einer TV-Show nicht so viel Zeit zur Verfügung steht.»
Die ersten Aufzeichnungen seien gut gelaufen. «Obwohl ich nie vorhatte, vor einer laufenden Kamera zu stehen, hatte ich keine Probleme damit.» Etwas Mühe habe der gebürtigen Kroatin allerdings das viele Deutschsprechen gemacht.

Anita träumt vom eigenen Kochbuch
Auf die Frage, was sie mit dem Preisgeld machen würde, kommt sie ins Schwärmen: «Ich würde gerne ein eigenes Kochbuch herausgeben und die Leute mit meinen Rezepten inspirieren und begeistern.»

Ob es so weit kommt und was Anita für die Jury zaubern darf, erfahren die Zuschauer:innen ab dem kommenden Montag um 20.15 Uhr auf dem TV-Sender 3+.

Wir drücken Anita auf jeden Fall die Daumen und wünschen «all the magic happens»!

Isabella Schütz