Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Region
20.01.2022

Oetwil am See: Kollision fordert Schwerverletzten

Beim Unfall verletzte sich der Elektromobil-Fahrer schwer. Bild: Kantonspolizei Zürich
Bei einem Verkehrsunfall zwischen einem Elektromobil und einem Personenwagen ist am Mittwochmorgen, 19. Januar 2022 in Oetwil am See der Lenker des Elektromobils schwer verletzt worden.

Wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt, fuhr gegen 10 Uhr ein 72-jähriger Mann mit seinem Elektromobil auf der Winterhaldenstrasse in Richtung Chrüzlen. Beim Einbiegen in die Chrüzlenstrasse kam es aus bisher ungeklärten Gründen zur Kollision mit einem Personenwagen, welcher in Richtung Oetwil am See fuhr.

Der Elektromobilist wurde lebensbedrohlich verletzt und musste mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen werden. Der 60-jährige Automobilist blieb unverletzt. Wegen des Unfalls musste die Chrüzlenstrasse gesperrt werden. Die Feuerwehren richteten eine entsprechende Umleitung ein.

Die genaue Unfallursache ist zurzeit nicht geklärt und wird durch die Kantonspolizei Zürich in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft See/Oberland untersucht.

Neben der Kantonspolizei Zürich, standen die Kommunalpolizei Meilen, die Rega, der Rettungsdienst Regio 144 sowie die Feuerwehren Männedorf, Stäfa und Oetwil am See im Einsatz.

Kapo Zürich/Zürioberland24